Pseudokristalle

(Beitrag vom 01.10.2004)

Die allerletzte Einheit der lebenden Substanz sind die Kolloide. Kolloide sind nicht nur in der Lage andere Organismen zu bilden, sie können auch in eine Trockeneiweißform verfallen, in eine s.g. Schreckstellung, die schon durch die geringsten Einwirkungen verursacht werden kann.
Dabei handelt es sich um einen plötzlichen Rückzug in die Trockeneiweissform, welche selbst Temperaturen von 310°C aushält, ohne die Lebensfähigkeit zu verlieren. Spengler hat sogar noch höhere Temp. beobachtet. Bringt man diese in physiologische Kochsalzlsg. keimen an den herausragenden Kanten der s.g.Pseusokristalle geringvalente Chondrite.
Damit bewies Einderlein, dass es sich nicht um leblose"Kristalle" sondern um lebende, kristallähnliche Gebilde handelt, s.g. "Pseudokristalle"




 


Seite zurück