Was man vor der Untersuchung beachten sollte!

(Beitrag vom 17.06.2004)

Information für Patienten

Ich muss mich des öfteren Wundern wenn Patienten zu mir kommen, die schon einmal zur Dunkelfelduntersuchung waren und mir davon berichten.

Sie hatten mittags schön gegessen (am besten noch ein englisch gebratenes Steak) und haben sich dann gegen 15°° untersuchen lassen.
Wo haben diese Leute (Therapeuten) ihr Handwerkszeug gelernt? Es gibt von Enderlein, Dumrese/Haefeli, Arnoul, Häring, so gute Bücher.
Ein Seminar bei einem "Könner" schadet auch nichts.


Was Sie vor der Blut-Untersuchung beachten sollten:

Optimale Untersuchungsergebnisse setzen Nüchternheit voraus, d.h. Sie  sollten am Vorabend der Untersuchung gegen 20 °° die letzte leichte Mahlzeit zu sich genommen haben.

Am Morgen der Untersuchung maximal ein Glas stilles Wasser trinken. Verzichten Sie bitte auf eine große Morgentoilette, da Cremes, Seifen, Parfüm, Makeup, etc.  das Immunsystem unnötig aktivieren  und sich somit keine optimalen Untersuchungsergebnisse erzielen lassen.


 


Seite zurück