Lexikon > Prof. Enderleins kleines Lexikon > Thrombozyten (Blutplättchen)


Thrombozyten (Blutplättchen)


Diese außerordentlich empfindlichen und kurzlebigen (Lebensdauer ca. 10 Tage) Zellen leiten den Vorgang der Blutgerinnung (Blutstillung) ein, indem sie bei Kontakt mit verletzten Körperoberflächen bzw. Blutgefässen miteinander verkleben und so einen Pfropf bilden, der zusammen mit den Gerinnungsfaktoren aus dem Plasma das "Leck" abdichtet.

 

 

Seite zurück