Lexikon > Prof. Enderleins kleines Lexikon > Leukozyt


Leukozyt


Leukozyt (Weißes Blutkörperchen)  kommt aus dem Griechisch:n  leukos = weiss und zytos = Zelle.
Die Leukozyten sind eine Familie von Blutzellen, die im menschlichen Immunsystem sehr unterschiedliche Funktionen wie die Erkennung körpereigener und körperfremder Strukturen, der Bildung von Antikörpern und der Phagoyztose von Krankheitserregern und körpereigenen Abbauprodukten ausüben.
 

Man unterteilt diese Familie in :

  • Granulozyten
    • neutrophil 
      • jugendlich
      • stabkernig
      • segmentkernig
    • basophil
    • eosinophil
  • Lymphozyten
  • Monozyten

    Im Gegensatz zu Erythrozyten sind Leukozyten amöboid beweglich und können aktiv aus dem Blutstrom in verschiedene Zielgewebe einwandern. Diesen Vorgang bezeichnet man als transepitheliale Migration.

    Die Gesamtzahl der weißen Blutkörperchen, die sich im Körper befinden, wird auf 35 Milliarden geschätzt. Es sind nur etwa 5% aller im Körper befindlichen Leukozyten im strömenden Blut zu finden der Rest befindet sich vor allem in den lymphatischen Organen.
  •  

    Seite zurück