Lexikon > Prof. Enderleins kleines Lexikon > Kolloidthecite


Kolloidthecite


Begriff aus Enderleins humoralpathologischen Terminologie; bezeichnet eine Zellform ohne Kern; bestehend aus mehr oder weniger großen Ansammelungen von Kolloiden zu schattenartigen, zart grauen Kugeln oder kugelförmigen Gebilden, nur nativ im Dunkelfeld zu erkennen. Die Ansammlung von Kolloid-Theciten ist vom höchstmöglichen pH-Wert des Blutes abhängig. Sie treten nach Enderlein bei schweren Endobiosis-Erkrankungen auf.

 

Seite zurück