Lexikon > Prof. Enderleins kleines Lexikon > Cyclogenie


Cyclogenie


Naturphänomen der zyklischen Auf- und Abwärtsentwicklung der Mikroorganismen einschließlich der Pilze.

Dieser Kreislauf besteht aus verschiedenen Cyclostadien und einer einer Culminante. Ein einmaliger Durchlauf von der morphologisch kleinsten Einheit (Mychit) bis zum Höhepunkt der individuellen Entwicklung und wieder zurück zur kleinsten Erscheinungsform wird als Cyclode bezeichnet. 


Die Cyclogenie ist die Grundlage des pleomorphistischen Weltbildes mikrobiologischer Gesetzmäßigkeiten bezüglich Morphologie, Variabilität sowie vieler weiterer Eigenschaften.

 

Seite zurück