Lexikon > Prof. Enderleins kleines Lexikon > Chondrit, Chondritstadium


Chondrit, Chondritstadium


Kleinkörnchen-Stadium - das Primitivstadium der Bakterien - ist charakterisiert durch das Auftreten der beiden morphologischen Elemente Symprotit und Filum.
Vergleichend-morphologisch entspricht das Symprotit dem Urkern der Bakterien (Mych) und das Filum dem Cytoplasma.

Das Chondrit-Stadium im Blut ist gekennzeichnet durch das Auftreten von  verästelten, bäumchen- und netzartigen Strukturen, die aus Fibrinfäden und kleinen Körnchen (Eiweißen/Symprotite) bestehen.

Enderlein wertet dies als Zeichen für eine beginnende 'Endobiosis-Erkrankung'. Ausschlaggebend für die schwere der Erkrankung ist hierbei die Valenz, d. h. die relative Anzahl und Größe bzw. Dicke der Symprotite und Fibrinfäden. Niedrig valente Chondrite sind apthogen, dazu zählen die Spermite.
 

Seite zurück